BIC Banque Cantonale Neuchâteloise, Landeron


Name:
Land:
IBAN:
BIC:
Ort:
Postleitzahl:
Suche auch nach Bank-Filialen


SWIFT-BIC:BCNNCH22XXX   Schweiz
Name der Bank:Banque Cantonale Neuchâteloise

Land:Schweiz

Postleitzahl:2525
Ort:Landeron, Le

Telefon:+41 (0)32 751 37 78

Filiale:Ja

BIC Banque Cantonale Neuchâteloise, Landeron (Schweiz) (SWIFT-Code)

Die BIC der Banque Cantonale Neuchâteloise in Landeron, Le lautet BCNNCH22XXX. Die Abkürzung BIC steht dabei für 'Business Identifier Code' (früher 'Bank Identifier Code'). Dabei handelt es sich um einen international standardisierten Code zur Identifikation von Geschäftsstellen im Zahlungsverkehr. Dieser wird weltweit von Kreditinstituten, Brokern und ähnlichen Unternehmen verwendet und identifiziert jeden am Zahlungsverkehr direkt oder indirekt teilnehmenden Partner eindeutig. Im Zahlungsverkehr wird die BIC / SWIFT-BIC in Kombination mit einer IBAN (= International Bank Account Number) verwendet, wobei die BIC das Kreditinstitut identifiziert und die IBAN das betreffende Konto dort.

Eine IBAN wiederum setzt sich aus den folgenden Bestandteilen zusammen:

  1. Dem Ländercode, bestehend aus zwei Buchstaben.
  2. Der aus zwei Ziffern bestehenden Prüfziffer. Diese liegt zwischen 02 und 98. Mit Hilfe dieser Prüfziffer wird ein einzelnes falsches Zeichen immer erkannt, einzelne Zahlendreher werden fast immer erkannt und selbst bei mehreren Fehlern ist die Erkennungsrate noch hoch.
  3. Einer Zeichenkette, die das eigentliche Konto identifiziert. In den meisten Ländern ist diese rein numerisch. Diese wird auch als BBAN (= Basic Bank Account Number) bezeichnet. In den meisten Ländern handelt es sich dabei um die Bankleitzahl und die Kontonummer.

Für die fiktive Kontonummer 271602861 und die Bankleitzahl 766 ergibt sich damit eine IBAN ähnlich dieser hier: CH99 7662 7160 2861 . Um die Lesbarkeit der IBAN zu verbessern wird diese meist in Blöcken zu je vier Zeichen unterteilt dargestellt. Die IBAN kann dabei bis zu 34 Zeichen lang sein, in den meisten Ländern ist sie aber kürzer.

Wie man sieht enthält eine IBAN selbst bereits einen Code, der das betreffende Kreditinstitut eindeutig identifiziert. Für die Banque Cantonale Neuchâteloise beispielsweise ist das 766. Aus diesem Grund muss die BIC, in unserem Beispiel BCNNCH22XXX, bei Überweisungen innerhalb von Europa nicht mit angegeben werden. Die IBAN reicht hier vollkommen aus. Nur bei Überweisungen bei denen eines der an der Transaktion beteiligten Kreditinstitute seinen Sitz außerhalb von Europa hat und die über das SWIFT-System laufen ist zusätzlich noch die Angabe einer BIC bzw. eines SWIFT-Codes nötig.

Auch die BIC enthält einen Ländercode. Im Gegensatz zur IBAN steht dieser bei der BIC aber nicht ganz vorne, sondern an der Stelle 5 und 6. Bei der BIC BCNNCH22XXX beispielsweise lautet dieser CH. In einigen wenigen Fällen kann der Ländercode aus der IBAN von dem Ländercode der zugehörigen BIC abweichen, da hier unterschiedliche Standards verwendet werden.

Eine BIC ist entweder 8 oder 11 Zeichen lang und enthält keine eigene Prüfziffer. Im Gegensatz zur IBAN kann eine BIC, einmal abgesehen von deren Länge, nur geprüft werden indem man in dem von der SWIFT regelmäßig aktualisierten BIC-Directory nachsieht ob diese darin enthalten ist. Bei der IBAN dagegen kann anhand der darin enthaltenen Prüfziffer mit einem mathematischen Verfahren geprüft werden ob diese formal korrekt ist. Nur formal korrekte IBANs können existieren. Die Frage ob eine bestimmte IBAN auch tatsächlich existiert kann aber nur die zugehörige Bank beantworten. Gefälschte oder nicht (mehr) existierende IBANs können mithilfe der Prüfziffer nicht erkannt werden.

Ihren Sitz hat die Banque Cantonale Neuchâteloise in Landeron, Le. Landeron, Le wiederum liegt in Schweiz. Kontaktiert werden kann die Banque Cantonale Neuchâteloise per Telefon unter der Nummer 032 751 37 78.


Alle Angaben ohne Gewähr.

Datum des Datenbestands: 09/2020